Romane

Späte Folgen

Jede Kletterstelle war ihr bekannt, die Abfolge der Griffe und Tritte vollkommen vertraut. Bereits nach wenigen Kletterzügen genoss sie das Zusammenspiel von Bewegung und Konzentration. Da ließ ein plötzlicher Ruck ihren Atem stocken. Kein Nachdenken war mehr möglich…

Zehn Jahre lang wird ein tödlicher Kletterunfall als tragisches Unglück ad acta gelegt. Bis die Duttfee, eine verschollene Tuttlinger Sagengestalt, für Gerechtigkeit sorgt.

ISBN 978-3-87164-175-8, 242 Seiten, 2011, Maximilian Dietrich Verlag, Memmingen

https://www.maximilian-dietrich-verlag.com/

Ambrosia

In einer Tuttlinger Gerberei wird ein Mann zu Tode gewalkt. Die Spur führt den Journalisten Leo Mannski auf die Insel Reichenau und zu Walahfried Strabos Kräutergarten.

Aber was haben ein Mönch aus dem 9. Jahrhundert und ein autistischer Jugendlicher mit dem Toten zu tun?

ISBN 978-3-87164-167-1, 247 Seiten, 2007, Maximilian Dietrich Verlag, Memmingen

https://www.maximilian-dietrich-verlag.com/

Vom Gelben Felsen

Leos Blick fiel auf einen ebenmäßig gerundeten Stein, der aus dem gelben Fels um sie herum herausgelöst worden war. Als er noch genauer hinschaute, entdeckte er eine kleinflächige, farbige Bemalung. Es handelte sich um einen Kopf, leicht abstrahiert. Eine Vorderansicht: ein Antlitz, das weibliche Züge trug und in zwei Hälften geteilt war, eine helle und eine dunkle Seite.
„Das habe ich gemalt“ beantwortete Sandra seine unausgesprochene Frage.
„Ein schöner Platz für ein Bild“, bemerkte Leo, und grübelte über die Bedeutung des kleinen Kunstwerkes nach.
Sandra schaute auf und sah ihm prüfend ins Gesicht.
„Es ist auch ein schöner Platz, um zu sterben“, sagte sie.

ISBN 3-87164-151-0, 363 Seiten, 2005, Maximilian Dietrich Verlag, Memmingen

https://www.maximilian-dietrich-verlag.com/