Zu mir

Noch heute reise ich so oft es geht nach Australien, dem Land meiner Kindheit, wo ich als Kind deutscher Auswanderer aufgewachsen bin. Schon immer habe ich mich – wohl auch durch die innere Zerrissenheit meiner Eltern – hier wie dort zu Hause gefühlt. Meine Kindheit, ohne Bruder oder Schwester, habe ich als einsam in Erinnerung.

Reisen habe ich schon immer als eine Möglichkeit empfunden, irgendwo anders anzukommen, Altes hinter sich zu lassen und neugierig auf neue Erfahrungen zuzugehen.

Schreiben ist für mich die Chance, sich geistig weiterzubewegen; und gleichzeitig, über alle physischen Grenzen hinweg, ist es ein weitreichendes Mittel der Kommunikation.

Reisen und Schreiben: Das sind meine Geschwister.

Seit vielen Jahren lebe ich mit meiner Familie im Oberen Donautal. Die geheimnisvolle, oft noch unberührte Natur inspirierte mich zu meinen Kriminalromanen.

Als gelernte Erzieherin, staatlich diplomierte Kunsttherapeutin und interessierte Kunstbetrachterin doziere ich an einer Fachschule für Sozialpädagogik. Aus dieser Aufgabe und anderen Tätigkeiten entwickelten sich Themen zur Kunsttherapie und ästhetischen Bildung, die ich in Fachbüchern verarbeitet habe.

Mein aktuelles Buch behandelt die Frage, wie Menschen sich in ihrem Leben neu orientieren, nachdem die Lebensreise ihres langjährigen Partners zu einem Ende gefunden hat.

E-Mail: leutkartabcd@aol.com